Schreibblockaden überwinden: 20 bewährte Tipps

Schreibblockaden überwinden: 20 bewährte TippsSchreibblockaden überwinden: 20 bewährte Tipps

Die Überwindung einer Schreibblockade kann für neue Autoren ebenso eine Herausforderung sein wie für professionelle Schriftsteller. Eine Art kreative Verstopfung, die einen vor einer leeren Seite erstarren lässt und bei der es an Inspiration zu mangeln scheint wie an einem windstillen Tag für einen Seemann auf dem Meer. Keine Sorge, denn selbst berühmte Schriftsteller haben manchmal Mühe, ihre kreativen Säfte zum Fließen zu bringen. Wenn Sie ein professioneller Songschreiber sind, der täglich schreiben muss, werden Sie natürlich an dem einen oder anderen Tag darauf stoßen. Wir empfehlen Ihnen, diesen Artikel bis zum Ende durchzuarbeiten, denn Sie möchten sicher nicht einige gute Ratschläge verpassen, wie Sie Ihre Schreibblockade loswerden können.

In diesem Beitrag gehen wir auf die Möglichkeit ein, eine Schreibblockade zu überwinden, nachdem wir untersucht haben, was sie verursacht.

Sie werden diesen Artikel mit fundiertem Wissen über Schreibblockaden und mit Tipps zu deren Überwindung verlassen.

Wir möchten, dass Sie das nächste Mal, wenn Sie in Ihrem Schreibprozess darüber stolpern, in der Lage sind, die Schreibblockade zu überwinden und diese Tipps und Tricks zu nutzen.

Lassen Sie uns eintauchen.

Was ist eine Schreibblockade?

Auch als kreative Blockade bezeichnet, ist dies ein Zustand, in dem ein Produzent nicht in der Lage ist, seinen kreativen Prozess zu beginnen oder voranzutreiben. Entweder fällt ihm nichts ein, oder das, was ihm einfällt, ist nicht gut genug. Denken Sie nicht, dass dies nur Schriftsteller betrifft, es kommt bei jeder Art von kreativer Arbeit vor. Songwritern kann es an Reimen mangeln, und Produzenten kann es an Melodien mangeln, um ihre Geschichten zu erzählen.

Aber wenn wir uns die Zeit nehmen, darüber nachzudenken, ist die Schreibblockade nur der sichtbare Teil des Eisbergs. Um sie aus dem Weg zu räumen, sollten wir uns mit wichtigeren, tiefer liegenden Problemen befassen. Im Allgemeinen sind wir bei kreativer Arbeit unser eigener schlimmster Feind.

Wie kann man also eine Schreibblockade überwinden? Das fragen Sie sich jetzt vielleicht.

Wir möchten Ihre Aufmerksamkeit auf die Ursachen lenken, denn das Verständnis der zugrunde liegenden Probleme ist die halbe Miete.

10 Hauptursachen für Schreibblockaden

Perfektionismus

Perfektionismus hat seinen Platz im kreativen Prozess. Doch viele Schriftsteller ertränken sich in Selbstkritik und endlosen Überarbeitungen bei jedem Schritt des Prozesses. Das lässt keinen Raum für den spontanen kreativen Fluss, der die Wurzel der Kreativität ist. Perfektionismus sollte für die Überarbeitung des Ganzen übrig bleiben.

Du schreibst einen Song, aber anstatt zu versuchen, eine Melodie zu finden, grübelst du tagelang über dem Text, bis du die ursprüngliche Inspiration verloren hast. Das ist keine gute Übung.

Furcht

Angst lähmt die kreative Energie. Sei es die Angst, nicht gut genug zu sein, oder die Angst, anderen nicht zu gefallen, sie lässt einen nur auf der Stelle erstarren. Sie erlaubt es Ihnen nicht, voranzukommen und tatsächlich herauszufinden, ob Sie gut sind und ob Ihre Arbeit anderen gefällt. Erkennen Sie jetzt die Ironie des Kreislaufs? Wie können Sie jemals Ihre Arbeit entdecken, wenn Sie sie nicht zu Ende bringen?

Ablenkungen

Machen wir uns nichts vor! Wenn Ihr Telefon eingeschaltet ist und neben Ihrem Arbeitsplatz liegt, können Sie nichts tun. Das Konzept der Benachrichtigungen wurde erfunden, damit Sie einen Blick auf Ihr Telefon werfen können, wenn etwas auf ihm passiert. Wie können Sie erwarten, dass Sie keine Schreibblockade haben, wenn Ihr Fernseher im Wohnzimmer läuft, Ihr Telefon mit dem WLAN verbunden ist und Ihre Tür für jeden offen steht, der hereinkommt?

Prokrastination

Wenn Sie Ihren kreativen Fluss verzögern oder aufschieben, kann dies eine Quelle von Frustration und Stress sein. Die Falle beim Aufschieben ist, dass man sich umso schlechter fühlt, je mehr man aufschiebt. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Manchmal blicken wir auf eine leere Seite und beschließen, dass wir mit dem Schreiben beginnen, wenn die Inspiration kommt. Aber dann vergeht ein Tag, dann eine Woche und schließlich spürt man nicht einmal mehr die kreative Energie dieser Arbeit. Irgendwann geht man weiter.

Zu viele Ideen

Es ist der Tag des Schreibens, und in Ihrem Kopf konkurrieren so viele Ideen miteinander. Ich weiß, wie frustrierend es sein kann, wenn man nicht weiß, mit welcher Idee man beginnen soll oder welche am besten zu den Bedürfnissen des Schreibprojekts passt. Manche Autoren können mit dieser Art von Flexibilität des Denkens, bei der sie das Gute in jeder Idee herausholen, gut leben, während andere Autoren es als ermüdend empfinden und erst anfangen können, wenn sie sich auf eine Hauptidee festgelegt haben.

Zu wenig Ideen

Andererseits kann es sein, dass Sie nicht genug kreative Energie für Ihren Song haben. Du hast zu wenige Ideen oder sie haben sich in deinem Kopf einfach nicht voll entfaltet. Dieser Grund sollte ernst genommen werden, denn er kann dazu führen, dass man aussteigt und denkt, man sei nicht gut genug für das Projekt.

Zu viel los in deinem Leben

Sie beginnen mit dem Schreiben, aber dann fallen Ihnen Rechnungen ein, Ihre Kinder, die von der Schule abgeholt werden müssen, oder in manchen Fällen Ihre wichtigsten beruflichen Verpflichtungen. Das ist nicht gerade förderlich für den Fluss Ihrer Kreativität, und Sie ertappen sich dabei, wie Sie über die Probleme des täglichen Lebens nachdenken, anstatt sich eine tolle Geschichte auszudenken.

Sie können Ihre Ideen nicht übersetzen

So viele Genies sitzen auf ihrer Couch und suchen nach einem Weg, ihre Visionen umzusetzen. Sie verfügen nicht über das Wissen und die Werkzeuge, um ihre Ideen zum Leben zu erwecken, obwohl sie potenziell einige großartige Songs in petto haben.

Dieses Problem ist hauptsächlich auf einen Mangel an Lernen und Übung zurückzuführen.

Negatives Selbstwertgefühl

In jedem Aspekt unseres Lebens hören wir einen hohen Richter in uns, der schlecht über unsere Taten spricht. Wir nehmen selten zur Kenntnis, dass dieser Richter nie Lösungen anbietet, um uns aus der negativen Selbstgesprächsschleife herauszuholen. Alles, was er tut, ist, alles zu kritisieren, was wir tun, und das nicht auf konstruktive Weise. Dies gilt insbesondere für kreative Bereiche, da es keinen rationalen Aspekt gibt, den wir gegen unseren hohen Richter einsetzen können.

Festgefahren in einer Erzählung

Meistens wird die Überwindung der Schreibblockade zu einem Narrativ, und wir bleiben darin stecken. Die kreativen Säfte fließen und die Ideen kommen aus dem Nichts, aber wir sind immer noch in der ersten Unsicherheit oder Selbstkritik gefangen, die wir vor ein paar Tagen hatten. An dieser Stelle wird das Vorwärtskommen erschreckender als das Feststecken in der Blockade.

Es gibt noch viele andere Ursachen für eine Schreibblockade, aber wir glauben, dass diese am häufigsten in der kreativen Arbeit vorkommen und wir sie in unserem Umfeld beobachten können.

Nun stellt sich eine wichtige Frage, wenn wir uns in dieser Situation befinden und im Internet nach Tipps suchen: Wie lange wird es dauern? Werde ich bald wieder schreiben können?

Wie lange dauert eine Schreibblockade?

Halten Sie sich fest: Die Schreibblockade dauert so lange, wie Sie es wollen. Ja! Mit den nächsten Tipps, die wir besprechen, werden Sie feststellen, dass Sie Macht über sie haben und dass es nur an Ihnen liegt, zu entscheiden, wie und wann Sie aus ihr herauskommen wollen.

20 Tipps zur Überwindung einer Schreibblockade

Viele Kreative haben Wege gefunden, um ihre Schreibblockade zu überwinden, je nach ihrer Persönlichkeit und dem Bereich, in dem sie arbeiten. Daher gibt es eine Vielzahl von Tipps und Tricks zur Überwindung von Schreibblockaden. Die besten Ideen aus der Musikbranche haben sich jedoch weltweit durchgesetzt, da sie für jeden Songwriter gelten, der mit einer Schreibblockade zu kämpfen hat. Diese möchten wir mit Ihnen besprechen.

Die Angst überwinden

Wenn man eine Schreibblockade hat, ist der lähmende Faktor nicht die Blockade selbst. Manchmal gibt man seiner Angst nach, bevor man überhaupt mit dem ersten Entwurf seines Liedes begonnen hat. Bin ich gut genug? Werden die Leute mich mögen? Wie wird man mich beurteilen, wenn ich es veröffentliche? All das sind Fragen, die sich die meisten Kreativen ständig stellen, bevor sie anerkannt und bestätigt werden. Wir schenken ihr so viel Anerkennung, doch dieselbe Angst lässt uns stagnieren.

Einer der am häufigsten empfohlenen Tipps gegen eine Schreibblockade ist, sie einfach zu überwinden. Stellen Sie sich nur eine Sekunde lang vor, dass Sie alle Ihre Ideen für wertlos halten, und denken Sie daran, dass Sie der Einzige sind, der sie so beurteilt. Schreiben Sie mindestens 10 schlechte Ideen auf, die Sie haben, und dann 10 noch schlechtere. Jetzt hast du objektiv gesehen 20 Songideen, grenze sie auf eine Idee mit Potenzial ein und arbeite an ihr. Im schlimmsten Fall üben Sie und denken gar nicht mehr an eine Schreibblockade.

Das beste Mittel gegen die Angst vor einem leeren Blatt ist es, Worte auf das Blatt zu schreiben.

Übung macht den Meister

Bei so vielen Kreativen ist die Schreibblockade nicht auf einen Mangel an Ideen zurückzuführen, sondern auf die Unfähigkeit, diese zum Leben zu erwecken. Dies ist die Geschichte so vieler unerfüllter Künstler, die sich für wertlos halten, weil sie ihr Projekt nicht richtig umsetzen können, und am Ende aufgeben.

Hier ist das Üben wichtig. Ganz gleich, welche Kunstform Sie anstreben, Sie werden keine großartigen Werke schaffen, wenn Sie nicht durch die durchschnittlichen Werke gehen. Große Songwriter werden nicht groß geboren, sie hören einfach nie auf zu schreiben.

Versuchen Sie, eine Schreibroutine zu entwickeln, indem Sie einen Zeitplan aufstellen, an den Sie sich halten, egal was passiert. Wenn es Zeit zum Schreiben ist, setzen Sie sich nicht unter Druck, zu viel zu produzieren. Beginnen Sie mit ein paar Zeilen und fügen Sie so lange Wörter zusammen, bis Sie eine Kurzgeschichte haben.

Schreibanregungen

Eine Aufforderung zum Schreiben ist eine Aufgabe, bei der man über ein bestimmtes Thema auf eine bestimmte Art und Weise schreiben muss. Es kann eine lustige Herausforderung für den Verstand sein, eine Schreibblockade zu überwinden und etwas zu schreiben. Manchmal denken wir sehr lange über diesen einen Song nach und sind blind für Lösungen. Wir denken nur noch darüber nach, WARUM wir die Blockade nicht lösen können, nicht WIE wir die Blockade lösen können. Wenn Sie also etwas anderes schreiben, wird die Blockade per definitionem beseitigt, da Sie ja schreiben, und Ihr Horizont wird durch neue Denkmuster erweitert. Schließlich werden Sie mit frischem Geist zu Ihrem Songwriting zurückkehren.

Viele Websites bieten Schreibanregungen für Profis und Amateure gleichermaßen. Probieren Sie es aus, wenn Sie das nächste Mal eine Schreibblockade haben.

Musik hören

Musik ist ein großartiger Verstärker. Mit einem Kopfhörer erlebt man das Leben nicht auf dieselbe Weise, es wirkt einfach anders. Das gilt auch für das Schreiben. Legen Sie Musik auf, die Sie in Schwung bringt, wenn Sie sich beim Schreiben festgefahren fühlen. Manchmal genügt schon der bloße Genuss von Musik, um unseren inneren Kritiker zur Ruhe kommen zu lassen, damit unsere Ideen wieder unvoreingenommen fließen können.

Man lernt auch, indem man sich Referenzstücke anhört, die den eigenen Song auf die eine oder andere Weise inspirieren können. Schließlich wäre das Leben ohne Musik flach, und das Schreiben auch.

Gestalten Sie Ihre Umgebung neu

Erst in jüngster Zeit haben wir erkannt, wie wichtig es ist, unser Zuhause zu ordnen, und wie es sich auf uns auswirkt. Eine sehr berühmte traditionelle chinesische Praxis namens Fung Shui beweist, wie wichtig es ist, unsere Umgebung mit uns in Einklang zu bringen, und wie sie sich auf unsere Energie und Produktivität auswirkt.

Versuchen Sie, Ihren Arbeitsplatz aufzuräumen, wenn Sie eine Schreibblockade haben. Wenn Sie es lieber unordentlich mögen, dann versuchen Sie, Ihr Chaos anders zu ordnen. Sie werden einen Energieschub um sich herum spüren, gefolgt von einem Energieschub in Ihnen selbst, der Ihre Kreativität und Produktivität steigert.

Erledigen Sie eine einfache Aufgabe

Manchmal verliert sich unser Gehirn in der Komplexität unseres kreativen Prozesses und bleibt darin stecken. Die Erledigung einer einfachen Aufgabe ist genau das Richtige, um Ihre Gedanken zu entspannen und sich geistig zu erfrischen. Suchen Sie sich eine beliebige Aufgabe aus und achten Sie darauf, dass es sich um eine einfache Aufgabe handelt, die Ihr Gehirn aus der Blockade befreit und sich nicht wieder in der Komplexität verheddert.

Wenn Sie mit einem Refrain nicht weiterkommen, stehen Sie auf und versuchen Sie, den Abwasch zu machen. Einfache Aufgaben haben etwas Meditatives an sich, das unser Gehirn auf Vordermann bringt.

Einen weiteren Song vervollständigen

Wenn einem Songwriter die richtigen Worte für sein Lied fehlen, sollte er versuchen, sich andere Lieder anzusehen, um seine Gedankenwelt zu verändern. Eine sehr effiziente Methode ist es, sich Kurzfilme anzusehen und darüber Songs zu schreiben. Nehmen Sie sich aber nicht zu ernst, das ist nur eine Starthilfe für Ihr Gehirn und bringt es wieder in Schwung. Wenn du stattdessen einen tollen neuen Song schreibst, dann herzlichen Glückwunsch zu deiner neuen Idee!

Übung

Unser Körper und unser Geist gedeihen durch Bewegung. Die Endorphine, die dabei ausgeschüttet werden, geben uns eine Menge Energie, die sich in Produktivität niederschlägt. Wenn Sie neue Songs schreiben, stehen Sie auf und treiben Sie währenddessen Sport. Die anfängliche Idee bleibt in Ihrem Gehirn hängen, so dass Sie Zeit haben, sie zu erforschen und sie auf verschiedene Weise zusammenzusetzen. Nach dem Training kehren Sie zum Schreiben zurück, mit der Bereitschaft, an den Ideen zu arbeiten, und sogar mit Vorschlägen, wie Sie den Song schreiben können. Außerdem bekommen Sie einen zusätzlichen Muskel.

Meditieren

Meditation ist eine wunderbare Sache für einen Schriftsteller. Ein Werkzeug, das uns hilft, unseren Geist zu zentrieren und uns auf unsere Arbeit zu konzentrieren. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Inspiration zerstreut ist und Ihre Gedanken überall herumschwirren, versuchen Sie es mit Achtsamkeitsmeditationen. Und wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie überhaupt keine Inspiration haben, versuchen Sie es mit geführten Visualisierungsmeditationen. Sie fördern Ihre Vorstellungskraft und bringen Ihre Inspiration in Schwung.

Ablenkungen ausschalten

In der heutigen Gesellschaft genügt ein Telefonanruf, um eine neue Idee zu verlieren. Unterhaltung und soziale Medien sind heute leicht zugänglich. Stellen Sie sich vor, Sie fangen an, einen Song zu schreiben, und erhalten gleichzeitig eine SMS, die Sie abrufen, und 20 Minuten später scrollen Sie durch die Uhren, um etwas zu kaufen, nachdem Sie auf eine Anzeige geklickt haben.  

Es ist erschreckend, wenn man wieder mit dem Schreiben beginnt und feststellt, dass die Idee verschwunden ist. Ihr innerer Kritiker wird Sie nur noch härter angreifen.

Wenn Sie schreiben, schalten Sie Ihren Fernseher aus und Ihr Telefon in den Flugmodus. Das wird Ihr Leben verändern.

Ruhig sitzen

Unser Gehirn ist ein Prozessor, der sich überhitzt und ermüdet, wenn er zu viel nachdenkt. Wenn Sie sich zwingen, eine Idee zu finden oder einen Song zu beenden, könnte das gegen Sie arbeiten, anstatt für Sie zu arbeiten. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie Ihre ursprüngliche Inspiration aus den Augen verloren haben und dass Ihre geschriebenen Worte keinen Mehrwert mehr haben, versuchen Sie, an einen ruhigen Ort zu gehen und dort still zu sitzen. Reden Sie nicht und versuchen Sie nicht einmal, an etwas zu denken. Ihr Gehirn wird sich dann abkühlen und seine optimale Funktionsweise wiedererlangen.

Sie werden viel Inspiration gewinnen, wenn Sie das stille Sitzen in Ihre Schreibroutine einbeziehen.  

Szenerie ändern

Wenn Sie immer an der gleichen Stelle schreiben, kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem die Inspiration nicht mehr so sprudelt wie früher. Das ist ganz normal. Der Mangel an Aufregung an einem perfekt auswendig gelernten Platz macht unser Gehirn träge. Es gibt nichts mehr, was sein Interesse weckt. Deshalb ist es für einen Schriftsteller sehr empfehlenswert, seine Schreibumgebung von Zeit zu Zeit zu wechseln. Das regt Ihre Kreativität an und hilft Ihnen, Ihre Schreibblockade zu überwinden.

Es muss nicht weit weg oder kompliziert zu erreichen sein, ein Café in der Nähe reicht völlig aus.

Schreiben Sie nicht für andere

Ihr erster Blogbeitrag oder Song war ein großer Erfolg, und jetzt denken Sie nur noch daran, was Ihr Publikum von Ihrem nächsten Stück halten wird. Das allein ist schon eine Blockade. Sie sind bei jedem Schritt des Schreibens davon besessen und können nicht einmal mehr schreiben, ohne daran zu denken. Glaubst du, dass du Zeit brauchst, um über deinen neuen Song nachzudenken, weil dein Verstand so sehr mit der Suche nach Bestätigung beschäftigt ist? Nein! Alles, was er jetzt tut, ist nach Bestätigung zu suchen.

Wenn Sie nicht mindestens eine Seite schreiben können, ohne sich Gedanken darüber zu machen, was Ihre Leser denken werden, dann ist es vielleicht an der Zeit, dass Sie sich fragen, ob Ihnen die geschriebene Kunst oder die Bestätigung durch den Leser am Herzen liegt.

Belohnen Sie sich selbst für die Einhaltung Ihrer Routine

Unser Gehirn ist ein großartiges Werkzeug, aber ein miserabler Meister. Lassen Sie es nicht entscheiden, wann Sie sich beim Schreiben wohl fühlen und wann nicht. Es ist ein großartiges Werkzeug, weil es in der Lage ist, sich an neue Muster anzupassen. Wenn Sie sich jedes Mal, wenn Sie Ihre Schreibroutine beibehalten, ein Eis gönnen, wird Ihr Gehirn in Erwartung der versprochenen Belohnung Ihren kreativen Saft in Wallung bringen. Ein netter Trick, um Ihr Gehirn für Sie arbeiten zu lassen. Sie können das auch jedes Mal versuchen, wenn Sie einen Song fertigstellen, und Ihr Gehirn dazu anregen, weitere Songs zu produzieren.

Mit anderen Worten: Sie programmieren Ihren Verstand darauf, wann er Inspiration und neue Ideen liefern soll.

Etwas Lustiges ansehen

Beim Schreiben, wie auch im Leben, kommen der meiste Stress und die meisten Blockaden daher, dass wir uns selbst zu ernst nehmen. Ein lustiges Video oder eine Stand-up-Comedy zu sehen, wird Ihnen helfen, sich zu entspannen und abzuschalten. Wir vergessen, dass es beim Schreiben um Vorstellungskraft und das Erzählen von Geschichten geht, und neigen dazu, uns mehr über Abgabetermine als über den eigentlichen Inhalt unseres Songs Gedanken zu machen. Ein 5-minütiges Video über Hunde, die ungeschickt sind, kann Ihnen helfen, Ihre Schreibblockade loszuwerden.

Aber verliere dich nicht zu sehr! Sie wollen sich nicht ablenken lassen und Ihren kreativen Fluss verlieren. Ein oder zwei Videos sollten ausreichen.

Schließen Sie Frieden mit Ihrem inneren Kritiker

Du schreibst deinen ersten Reim und hörst schon Kritik in deinem Kopf. Drehen Sie nicht durch und lassen Sie alles fallen. Bringen Sie stattdessen Ihren inneren Kritiker auf Ihre Seite. Hören Sie sich die Kritik an und schreiben Sie ein paar Übungsreime, um zu sehen, ob es konstruktive Kritik gibt, aus der Sie lernen können, und bearbeiten Sie sie dann nach und nach.

Ihr innerer Kritiker kann ein großer Verbündeter sein, wenn Sie wissen, wie Sie ihm zuhören können. Selbst wenn alles, was er sagt, negativ ist, sollten Sie versuchen, darin konstruktive Kritik zu finden.

Mind Mapping

Mind Mapping ist ein Diagramm, das dazu dient, Ideen und Informationen visuell zu organisieren. Es ist bei Polizeidetektiven sehr beliebt. Wenn Sie sich von Ihren Ideen überwältigt fühlen, probieren Sie diese Methode aus. Sie hilft dir, die Teile deines Songs besser zu organisieren und zu visualisieren. Du kannst sie sogar nach Themen, Charakteren oder nach ihrer Wichtigkeit für dich sortieren.

Sogar der Prozess des Mindmappings selbst kann Ihnen helfen, Ihre Schreibblockade zu überwinden.

Lautes Reden

Haben Sie schon einmal ernsthaft über einen Gedanken nachgedacht, um ihn dann laut auszusprechen und festzustellen, dass es eine dumme Idee war? Nun, das funktioniert in beide Richtungen. Versuchen Sie, Ihre Ideen laut auszusprechen, wenn Sie sie für wertlos halten. Das mag der Fall sein, aber wenn Sie es immer wieder tun, werden Sie schnell feststellen, dass einige Ihrer Ideen genial sind. Sie haben sie nur nie laut ausgesprochen, um sie richtig zu hören.

Demütige dich selbst

Es liegt in der menschlichen Natur, nach Perfektion zu streben. Aber wie kann man ein Meister werden, wenn man nicht als Anfänger beginnt? Wenn man sich von Anfang an für ein Genie hält, umgeht man den Prozess, es zu werden. Du hast ein paar Leute, die dein Schreiben zu schätzen wissen? Sehr gut! Du hast sogar einen Job als professioneller Songwriter? Großartig! Doch das macht dich nicht zu einem versierten Schriftsteller. Es bringt dich nur auf den Weg, einer zu werden. Seien Sie also bescheiden und lassen Sie Ihre Texte wachsen, wie sie sollen. Auf diese Weise wirst du dein Schreiben nicht von oben herab beurteilen.

Mit Bescheidenheit kommt harte Arbeit und mit harter Arbeit kommt Erfolg.

Arbeiten Sie an Ihren Details

Manchmal ist es am besten, aus dem Gesamtbild des Songs auszusteigen und sich nur auf den nächsten Refrain zu konzentrieren oder sogar an einem neuen zu arbeiten. Schreibe und entwickle diese Details so, dass sie dich für das große Ganze inspirieren. Wenn Sie zum großen Ganzen zurückkehren, hat Ihr Verstand jetzt eine Pause davon und kann sich mit einer neuen Perspektive beschäftigen.

Schlussfolgerung

Die Überwindung einer Schreibblockade hat nichts mit Talent oder Genialität zu tun, sondern mit dem richtigen Umgang mit dem eigenen Gehirn. Erkennen Sie Ihre Schreibblockade an und schämen Sie sich nicht für sie, Sie können mit ihr arbeiten, anstatt gegen sie anzukämpfen. Anstatt sich von ihr überwältigen zu lassen, sollten Sie lernen, sie als das zu akzeptieren, was sie ist, und demütig nach Wegen suchen, um sie zu überwinden.

Schließlich gibt es die Schreibblockade so lange, wie man sie haben will.

Erwecken Sie Ihre Songs mit professionellem Mastering in Sekundenschnelle zum Leben !