Meistern der Mid/Side-Aufnahmetechnik

Meistern der Mid/Side-Aufnahmetechnik Meistern der Mid/Side-Aufnahmetechnik

Die Mid/Side-Mikrofonaufnahme (kurz "M/S" oder "MS") ist eine von vielen Stereo-Aufnahmetechniken mit einer breiten Palette von Anwendungen. Jede gute Audioproduktion beginnt mit einer guten Aufnahme. Die Qualität einer Aufnahme hängt von mehreren Faktoren ab: Leistung, Instrumententreue, Raumakustik und natürlich von den Mikrofonen, die Sie verwenden. In der Tat können die Mikrofone, die Sie für eine bestimmte Aufnahme verwenden, und die Art und Weise, wie Sie sie anordnen, bereits in der Anfangsphase über Erfolg oder Misserfolg Ihrer Produktion entscheiden. Das Wissen über verschiedene Mikrofonkonfigurationen, wie z. B. die MS-Aufnahmemethode, verschafft Ihnen einen erheblichen Vorteil im Studio und gibt Ihnen zusätzliche Freiheit zum Experimentieren.

Lassen Sie uns zum Kern der MS-Aufnahme vordringen und herausfinden, warum es sich lohnt, sie in Ihre Produktionen einzubauen.

Was Mid/Side Recording ist und warum es wichtig ist

Bei der Mid-Side-Mikrofonaufnahme handelt es sich um eine Stereoaufnahmetechnik, bei der der Mischtechniker die vollständige Kontrolle über das Stereobild der aufgenommenen Audiodaten hat (d. h. darüber, wie weit sie nach links und rechts verschoben werden). Noch besser ist, dass Sie diese Flexibilität auch nach der Aufnahme haben. Mit anderen Worten: Wenn Sie Ihre Mikrofone auf diese Weise einstellen, können Sie die Stereobreite einer Spur nach Belieben anpassen. Außerdem lassen sich Mid-Mic-Aufnahmen leicht zu einer zentrierten Monospur zusammenfassen, um eine präzisere Abmischung zu ermöglichen, und sie sind äußerst phasenkohärent.

Wenn Sie sich fragen, warum das alles wichtig ist, sollten Sie bedenken, was im Studio auf dem Spiel steht. Egal, ob Sie selbst aufnehmen oder jemand anderen pro Spur/pro Stunde bezahlen, Zeit ist Geld. Je eher Sie den gewünschten Sound einfangen können, desto besser. Da die Mid-Mic-Aufnahmemethode sowohl ein Mono- als auch ein Stereobild liefert, zwischen denen Sie wechseln und die Sie auf einer Skala einstellen können, brauchen Sie weniger Zeit für die Aufnahme einer bestimmten Audioquelle und mehr Zeit für das Abmischen, wenn es soweit ist.

Auf diese Weise ist die Mid-Mic-Technik die Grundlage für einen größeren Erfolg und spart Ihnen Zeit und Geld. Wenn Sie es richtig einrichten und hochwertige Mikrofone verwenden, bietet diese Aufnahmemethode einen großartigen Sound.

Eine kurze Geschichte der Mid/Side-Aufnahme

Das Alter einer Sache bedeutet nicht zwangsläufig, dass sie wertvoll ist. Bestimmte Dinge bleiben jedoch aus einem bestimmten Grund bestehen - die Mid/Side-Aufnahmetechnik ist keine Ausnahme von dieser Regel. Vor fast einem Jahrhundert, im Jahr 1933, entdeckte und patentierte Alan Blumlein (sein Nachname sollte Audiophilen überall bekannt sein) die MS-Methode. Der EMI-Ingenieur, der für seine Beiträge zum Stereoklang bekannt ist, testete und bewies die Vorzüge der MS-Methode, indem er sie in einigen der frühesten stereophonen Aufnahmen einsetzte.

Neben den Anwendungen in der Musikproduktion im Studio hat sich die MS-Aufnahmetechnik zu einem wichtigen Mechanismus im Rundfunk und bei der Aufzeichnung von Live-Musikproduktionen entwickelt.

Die Mitten/Seiten- vs. XY-Mikrofon-Aufnahmetechnik

Stereoaufnahmen sind in der modernen Musikproduktion üblich. Eine Stereoaufnahme bedeutet, dass eine einzige Klangquelle mit zwei Mikrofonen (eines für den linken und eines für den rechten Kanal) aufgenommen wird. Stereoaufnahmen vermitteln ein Gefühl für den Raum und bieten dem Hörer ein dynamischeres Erlebnis, das sich über beide Ohren und die Zwischenräume erstreckt.

Natürlich ist die Aufnahme in Stereo nicht ohne Herausforderungen. Wie wir in unserem vorherigen Blog "Audio Phase: Wie es funktioniert und warum es wichtig ist" beschrieben haben, kann es bei der Aufnahme eines Instruments auf zwei getrennten Kanälen zu Phasenproblemen kommen. Je nach Abstand und Winkel zwischen zwei Mikrofonen kann das aufgenommene Audiomaterial eine andere Qualität aufweisen, wenn es in Stereo oder Mono (d. h. in einem einzigen Kanal) gehört wird.

MS vs. XY

Tontechniker und Produzenten haben im Laufe der Jahre spezielle Stereo-Aufnahmetechniken entwickelt, um potenziellen Phasenproblemen vorzubeugen. Die Mid/Side-Aufnahme (MS) ist eine dieser bewährten Methoden, aber sie ist nicht die beliebteste - die "XY"-Mikrofontechnik hat sich diesen Titel verdient. Bei dieser Anordnung stehen sich die beiden Mikrofone in einem 90-Grad-Winkel gegenüber (in der Regel eines direkt über dem anderen).

Der Hauptunterschied zwischen MS- und XY-Stereoaufnahmen besteht darin, dass bei MS-Stereoaufnahmen gleichzeitig ein Mono- und ein Stereobild einer bestimmten Audioquelle aufgenommen wird. Im Gegensatz dazu werden bei der XY-Stereoaufnahme nur die linke und die rechte Seite aufgenommen (d. h. Stereo).

Anders ausgedrückt: Die XY-Aufnahmetechnik ist nie monokompatibel und bietet stattdessen getrennte linke und rechte Kanäle. Die MS-Methode hingegen bietet das Beste aus beiden Welten: Sie können gleichzeitig eine Mono- und eine Stereoaufnahme machen. Außerdem fängt eine MS-Aufnahme tendenziell mehr Raumambiente ein als eine XY-Aufnahme, was je nach Ihren Zielen vorteilhaft oder nachteilig sein kann.

Ein weiterer Vorteil der MS-Aufnahme gegenüber der XY-Aufnahme (und anderen Mikrofonaufnahmetechniken im Allgemeinen) besteht darin, dass Sie bei der MS-Aufnahme die Breite der Stereospur nach Abschluss der Aufnahme verändern können. Mit anderen Worten: Bei der XY-Aufnahme müssen Sie die Stereomikrofone genau richtig einstellen, bevor Sie auf Aufnahme drücken. Sobald Sie eine Klangquelle in XY aufgenommen haben, können Sie die Breite des Klangs während des Mischvorgangs nicht mehr anpassen.

Andere Stereo-Aufnahmemethoden wie "ORTF", "Spaced pair/A-B" und "Decca Tree" sind ebenfalls häufig verwendete Stereo-Mikrofonierungskonfigurationen. Jede dieser Stereo-Aufnahmetechniken ist es wert, für sich erforscht zu werden, aber wir konzentrieren uns im Moment auf die MS-Methode.

So funktioniert die Mid/Side (MS) Aufnahmetechnik

Der Name dieser Technik verrät schon etwas über ihren Aufbau. Im Wesentlichen wird ein Mikrofon in der Mitte platziert, während das zweite um 90 Grad zur Seite gedreht und direkt über oder unter dem ersten platziert wird. Das eine Mikrofon nimmt den Ton auf, der in dieser Position direkt auf es zukommt, während das andere das Stereobild aufnimmt.

Damit diese Konfiguration funktioniert, reichen nicht zwei beliebige Mikrofone aus (kein Wortspiel beabsichtigt). In der Regel sollten Sie in zwei verschiedene Mikrofone investieren, damit dieses Setup funktioniert. Sie können auch zwei ähnliche Mikrofone verwenden, aber nur, wenn jedes Mikrofon mit einem bestimmten Abnahmemuster konfiguriert ist. Das "Mid"-Mikrofon sollte eine Nieren- oder Hypernierencharakteristik aufweisen, um vor allem den Schall von vorne aufzunehmen; das "Side"-Mikrofon muss eine 8er-Charakteristik aufweisen, d. h. es muss den Schall von links und rechts aufnehmen.

Dies hat zur Folge, dass der mittlere Kanal den Klang hauptsächlich frontal empfängt, während der andere die Raumreflexionen von der linken und rechten Seite aufnimmt - die aktive Zone jedes Mikrofons ist die tote Zone oder der "Nullpunkt" des anderen, was zu einem zentrierten, kohärenten Bild führt.

Dieses Video von RecordingMag erklärt und zeigt, wie das MS-Setup funktioniert.

Die Vorteile der Mid/Side-Mic-Technik

Sie werden sich vielleicht fragen, warum sich manche Leute für diese Stereomethode entscheiden und nicht für andere. Zwar bieten alle Stereo-Aufnahmekonfigurationen bestimmte Vorteile, aber die MS-Technik ist eine solide Allround-Lösung.

Die drei wichtigsten Vorteile einer MS-Aufnahme sind Flexibilität, Kontrolle und Monokompatibilität.

Flexibilität

Lassen Sie uns zunächst den flexiblen Aspekt von MS-Aufzeichnungen näher erläutern.

Wie bereits erwähnt, können Sie verschiedene Mikrofone verwenden, um eine würdige MS-Aufnahme zu erzielen - dies ist bei anderen Stereo-Aufnahmetechniken nicht immer der Fall. Bei XY-, ORTF- und Spaced Pair-Aufnahmen müssen normalerweise beide Mikrofone identisch sein. Bei MS-Aufnahmen können Sie mit verschiedenen Mikrofonen für jeden Kanal experimentieren, solange sie mit den oben genannten Richtcharakteristiken konfiguriert sind. MS-Aufnahmen sind auch insofern flexibel, als sie dem Tontechniker/Produzenten weitaus mehr Einfluss auf das Stereobild bieten als andere Aufnahmesysteme, was uns zum folgenden Vorteil führt: Kontrolle.

Kontrolle

Bei der Aufnahme mit der MS-Methode basiert die Stereoabbildung ausschließlich auf dem Signalanteil, der von der linken und rechten Seite Ihres Achter-Mikrofons empfangen wird. Wenn Sie die Lautstärke des mittleren oder seitlichen Mikrofons anpassen, wird der Stereoklang entsprechend erweitert oder verringert. Das bedeutet, dass Sie die Breite Ihrer MS-Stereoaufnahme im Nachhinein frei steuern können.

Wenn Sie z. B. den Mittenkanal ganz absenken, erhalten Sie einen Raumklang, der in der Mitte des Raumes liegt. Wenn Sie dagegen die Seitenkanäle auf Null absenken, erhalten Sie einen zentrierten Mono-Sound. Die meisten anderen Stereo-Aufnahmesysteme bieten diese Art von Mischungsmanipulation nicht.

Mono-Kompatibilität

Der dritte Vorteil der MS-Aufnahme - die Monokompatibilität - ist wertvoller, als Sie vielleicht auf den ersten Blick erkennen.

Wie in unserem Blogbeitrag zur Audiophase beschrieben, ist das Abmischen in Mono eine clevere und bequeme Methode, um Phasenprobleme zu erkennen und Ihre Mischung zu klären. Wenn Sie nur in Stereo mischen, können Sie leicht übersehen, warum Ihre Produktion in bestimmten Bereichen matschig klingt - das Mischen in Mono kann helfen, das Problem zu lokalisieren. Und wenn Sie in der MS-Konfiguration aufnehmen, haben Sie einfachen, reinen Zugriff auf die Monospur. Der Zugriff auf den Monokanal ist so einfach wie das Abhören des "Mid"-Kanals.

Einrichten einer M/S-Aufnahme

Nachdem wir nun geklärt haben, was eine MS-Aufnahme ist und warum sie so nützlich ist, möchten Sie sie vielleicht selbst ausprobieren. Lassen Sie uns nun Schritt für Schritt erklären, wie Sie eine MS-Aufnahme einrichten.

Für den Anfang brauchen Sie zwei Mikrofone (wie bereits erwähnt) sowie zwei zuverlässige Stative, Kabel, Vorverstärker und Eingangskanäle ("Stereo" bedeutet im Grunde zwei von allem). Stellen Sie Ihr mittleres Mikrofon so auf, als ob Sie eine Monoaufnahme machen wollten, und zwar im richtigen Abstand zur Audioquelle. Platzieren Sie dann das seitliche Mikrofon direkt darüber oder darunter und achten Sie darauf, dass es genau im 90-Grad-Winkel zum mittleren Mikrofon positioniert ist (d. h. nach links und rechts gerichtet). Konfigurieren Sie jedes Mikrofon mit der richtigen Richtcharakteristik (Niere für das mittlere Mikrofon und Acht für das seitliche Mikrofon).

Sobald Sie Ihre Mikrofone in die richtige Position gebracht haben, ist es an der Zeit, die digitale Seite der Dinge einzurichten (hier wird es ein bisschen technischer).

Wie bei jedem anderen Stereo-Aufnahme-Setup wird das Signal jedes Mikrofons an eine eigene Spur gesendet. Bei MS-Aufnahmen muss jedoch jeder Kanal gematcht und dekodiert werden, um ein echtes Stereobild in Ihrer digitalen Audio-Workstation (DAW) zu erzeugen. Stellen Sie sich vor, dass Ihr Seitenmikrofon sowohl die linke als auch die rechte Seite des Audiosignals gleichzeitig aufnimmt. Mit anderen Worten: Ein Mikrofon erledigt im Grunde die Arbeit von zwei. Daher muss das seitliche Signal in zwei separate Kanäle aufgeteilt werden (dies kann in der DAW, im Hardware-Mixer und/oder über ein spezielles Dekodierungs-Plug-in erfolgen). In jedem Fall müssen Sie das Seitensignal auf zwei Kanälen abgreifen und dann eine der Phasen des Signals umkehren. Dann müssen Sie eine Seite ganz nach links und die andere ganz nach rechts schwenken. Jetzt liefert Ihr Seitenmikrofon einen eigenen linken und rechten Kanal.

Letztendlich ergibt die MS-Aufnahmekonfiguration drei Kanäle (im Gegensatz zu nur zwei Kanälen): Mitte, links und rechts - auch wenn Sie nur zwei Mikrofone verwenden.

Mitte/Seite FAQs

Gehen wir nun auf einige häufig gestellte Fragen zur Mid/Side-Stereo-Mikrofontechnik ein.

Ist Mid/Side "echtes" Stereo?

Es wird viel darüber diskutiert, ob MS ein richtiges Stereobild ist oder nicht. Die Argumente für und gegen diese Bezeichnung sind größtenteils semantischer Natur, d. h., sie sind offen für Interpretationen. Diejenigen, die MS als "echtes" Stereo bezeichnen, weisen im Wesentlichen darauf hin, dass es sich dabei lediglich um einen Umweg zur Erfassung des Stereofeldes handelt: Anstatt zwei Mikrofone zu verwenden, um den linken und den rechten Kanal getrennt aufzunehmen, werden bei der MS-Methode zwei Mikrofone verwendet, um drei Kanäle zu erzeugen: den mittleren, den linken und den rechten. Bei der MS-Methode müssen der linke und der rechte Kanal digital getrennt werden (d. h. matriziert und dekodiert), weshalb einige Puristen nicht damit einverstanden sind, MS als echtes Stereo zu bezeichnen.

Unabhängig davon, wie Sie den Stereostatus definieren, wird MS verwendet, um ein Stereobild aus demselben Signal zu erzeugen - eines, das tendenziell mehr Raumambiente einfängt als beispielsweise die XY-Methode.

Wie wird die Matrix und die Dekodierung von MS durchgeführt?

Der MS-Matrix- und Dekodierungsprozess klingt schwierig, ist aber gar nicht so schlimm, wenn man das Grundkonzept verstanden hat. Im Grunde genommen geht es darum, eine digitale Kopie des Seitenmikrofons zu erstellen und seine Phase um 180 Grad zu drehen - Ihre digitale Audio-Workstation (DAW) macht es Ihnen leicht. Erstellen Sie drei separate Spuren (eine für das Mittenmikrofon, eine für das Seitenmikrofon und die phasenumgekehrte Kopie des Seitenmikrofons) und importieren Sie Ihre beiden Monodateien in das Projekt. Verschieben Sie eine dieser Spuren ganz nach links und die andere ganz nach rechts. Synchronisieren Sie dann die Lautstärkeregler der beiden Spuren, damit Sie das Stereofeld problemlos symmetrisch erweitern oder verkleinern können.

Wenn das alles zu viel für Sie ist, gibt es zahlreiche MS-Decoder-Plugins, wie z. B. Voxengo MSED. Möglicherweise verfügt Ihre DAW auch über einen einfachen MS-Dekoder.

Was ist doppelte MS?

Die Doppel-MS-Methode ist eine erweiterte Version der traditionellen MS-Aufnahmetechnik, bei der neben dem nach vorne gerichteten mittleren Mikrofon und dem seitlichen Achter-Mikrofon ein weiteres Mikrofon eingesetzt wird. Genauer gesagt, wird bei der Doppel-MS-Methode ein nach hinten gerichtetes Richtmikrofon hinter der Schallquelle platziert. Letztendlich bleiben drei Mittenkanäle und zwei Stereokanäle übrig, die noch mehr stereophone Möglichkeiten bieten.

Was ist Mid Side Compression?

Die MS-Kompression bezieht sich auf die Komprimierung der Mono- und Stereoelemente eines aufgenommenen Signals, die durch die Aufnahme im MS-Verfahren entsteht. Tontechniker können die MS-Kompression einsetzen, um einen besonders lauten Klang in der Mitte des Stereofeldes zu dämpfen, ohne die breiteren Aspekte zu stark zu beeinträchtigen. MS-Kompression ist auch nützlich, um Stereoeffekte wie Hall mit mehr Präzision und Eleganz zu manipulieren.

Wann sollten Sie den Mid Side EQ verwenden?

Mit der MS-Entzerrung (EQ) können Sie die "Mitten"-Informationen der Frequenzen eines Signals (d. h. die tiefen und hohen Frequenzen) unabhängig von den Stereo-Informationen anpassen. Genauso wie die Aufnahme mit MS Ihnen mehr Flexibilität bei der Stereobreite des Audios gibt, gibt Ihnen MS EQ mehr Kontrolle über den Klang des Audios. Sie können MS EQ verwenden, um die Stereobreite zu verbreitern, den Raum für Lead-Vocals zu öffnen, die Bässe oder Höhen ausgewogener zu verstärken, bestimmte Frequenzen zu entfernen und vieles mehr. Auf diese Weise kann MS EQ ein nützliches Werkzeug für das Mastering sein.

Stereoaufnahmen: Die Seiten wechseln

Das ist Mid/Side-Aufnahme in einer Nussschale. Je mehr Sie mit dieser und anderen Stereo-Aufnahmetechniken experimentieren, desto mehr finden Sie einzigartige Anwendungen und Konfigurationen, die für Ihre Produktionen geeignet sind. Es gibt viele Anwendungsmöglichkeiten für MS-Aufnahmen, und die bereits erwähnten Vorteile sprechen für sich. Die größere Kontrolle über das Stereofeld ist ein mächtiges Werkzeug beim Mischen und Mastern. In der Tat können MS-Konfigurationen Ihre Tracks breiter und dynamischer klingen lassen - eMastered kann diesen expansiven Sound mit unseren automatisierten Mastering-Services noch weiter ausbauen.

Erwecken Sie Ihre Songs mit professionellem Mastering in Sekundenschnelle zum Leben !